OE4EU Info

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Freundinnen und Freunde von OE4EU!

Am 1.1.1995 traten Österreich, Schweden und Finnland der Europäischen Union bei. In den nunmehr fast 25 Jahren, die seither vergangen sind, hat sich unser Land stark verändert, wir sind europäischer und internationaler geworden. Unsere Rolle als Brückenbauer hat uns Wohlstand und wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Anfang kommenden Jahres wird mit einer Vielzahl von Aktionen, Veranstaltungen und Medienbeiträgen dieses Jubiläums gedacht. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und laden Euch daher zu unserem Netzwerktreffen zu diesem Thema am 20. Jänner in die Ständige Vertretung Österreichs in Brüssel ein. Gerne weisen wir auch weiter unten auf den neuesten „Policy Brief“ der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik hin, der eine wirtschaftliche Bilanz der EU Mitgliedschaft unseres Landes zieht.

Bevor wir in die nahe Zukunft schauen, wollen wir aber kurz innehalten und zurück blicken. Das Jahr 2019 war aus europäischer Sicht ein ganz besonderes: ein neu gewähltes Europäisches Parlament, eine neue Europäische Kommission, die seit 1. Dezember ihre Arbeit aufgenommen hat, und ein Wechsel an der Spitze des Europäischen Rates haben die EU neu aufgestellt, damit sie die Herausforderungen der Zukunft – Stichworte Klimawandel, Digitalisierung, geopolitische Souveränität um nur einige zu nennen – wirksam angehen kann. All diese Änderungen sind an den meisten von uns nicht spurlos vorüber gegangen. Ganz im Gegenteil.

Wir möchten Euch daher Erholung und Ruhe für die kommenden Festtage wünschen und hoffen, dass ihr ein frohes Weihnachtsfest mit Euren Lieben verbringen könnten. Viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg im neuen Jahr.

Weiteres zum Thema #at25EU

Das offizielle Logo verbildlicht ein aussagekräftiges Narrativ zu 25 Jahren Österreich in der EU.
Die Ziffer 25 wird dabei in den Fokus gestellt und mit der EU-Karte vervollständigt.
Der fette Schriftschnitt zeigt Stabilität und Beständigkeit. Der Farbverlauf deutet den Weg Österreichs in die EU an und steht für Bewegung und Wachstum.
Diese Komponenten machen Österreich und Europa gemeinsam stark.

Website www.at25.eu

Zum Thema #at25eu bereiten viele heimische Stellen Maßnahmen vor. Die zahlreichen Feiern und sonstigen Aktivitäten werden ab Jahresbeginn 2020 auf einer eigenen Website kommuniziert. Die Adresse: www.at25.eu. Siehe auch die « Nachrichten für Politische Bildung » des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, die einen Überblick relevanter Veranstaltungen enthalten.

ÖGfE Policy Brief « 25 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs – eine Bilanz aus wirtschaftlicher Perspektive » (Christian Mandl)

Aus Anlass des bevorstehenden 25-Jahre-Jubiläums des EU-Beitritts Österreichs geht der aktuelle „Policy Brief“ der Frage nach, wie sich die österreichische Wirtschaft seit dem 1. Jänner 1995 entwickelt hat. Ist die grundsätzliche Zustimmung zur EU-Mitgliedschaft seitens der österreichischen Bevölkerung auch aus Sicht der Wirtschaft erklärbar? Dieser „Policy Brief“ ist der Auftakt für eine Reihe von Sonderausgaben mit dem Ziel, unterschiedliche Aspekte der österreichischen EU-Mitgliedschaft zu analysieren und verschiedene Standpunkte zu beleuchten.

Informations- Lese und Hörtipps

Kroatien übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

Am 1. Jänner übernimmt Kroatien den EU-Ratsvorsitz von Finnland. Die Website ist bereits online. Das Präsidentschaftsprogramm und –prioritäten für die kommenden sechs Monate wurden ebenfalls publiziert.

Carnegie research paper “Climate Politics in a Fragmented Europe” (Heather Grabbe, Stefan Lehne)

The wave of support from youth activists has given new momentum to climate action, and the European Green Deal is a major step forward for the EU. If handled badly, however, the politics of climate change could lead to toxic political fights and massively deepen the divisions in Europe. But if the EU gets it right, climate policy could become a significant driver of deeper integration and unite Europeans in effective collective action.

Radio Ö1: Morgen-, Mittags- und Abendjournale

Die entsprechenden Podcasts findet ihr auf der Website des ORF. Nicht vergessen: jeden Freitag um etwa 18.30 Uhr gibt es das Europajournal. Sehr hörenswert!

Weihnachtslieder-Selber-Singen-App „ChristKlang“

Wir wurden auf die kostenpflichtige App aufmerksam gemacht und möchten diese Information “aus aktuellem Anlass” mit Euch teilen. Die App ermöglicht es, Weihnachtslieder zum Selber-Singen für den Heiligen Abend zu erlernen. Man findet sie unter dem Namen „ChristKlang“ in den App-Stores von Apple und Google. 

Besucht bitte unsere Facebook Seite und unterstützt uns mit euren Beiträgen, Links & Likes.

Wir wünschen Euch allen frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr.

Mit besten Grüssen

Markus, Mirjam, Lydia, Robert, Wolfgang

(Andrecs)