Europa an deiner Schule

Die EU ins Klassenzimmer bringen!

„Europa an deiner Schule“ ist eine Initiative des Bundeskanzleramtes und der Ständigen Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union (Abteilung Bundeskanzleramt). Die 2009 in Österreich ins Leben gerufene Aktion wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und dem Zentrum polis unterstützt.

Alle Informationen unter https://www.bundeskanzleramt.gv.at/europa-an-deiner-schule.

Back-to-School am Gymnasium Parhamerplatz in Wien

Auch im wichtigen Jahr 2019 wurde die Aktion „Back-to-School“ tatkräftig unterstützt. Genutzt wurden die Schulbesuche vor allem auch, um auf die Wahlen zum Europäischen Parlament aufmerksam zu machen und Erstwähler/innen Informationen über die EU und das Europäische Parlament aus erster Hand zu vermitteln.

Mirjam Dondi war zu Gast am Gymnasium Parhamerplatz in Wien:


http://www.parhamer.at/index.php?g=aktivitaeten-aktivitaeten_2018_19-unterrichtsnahes-6abcd_eu_schwerpunkt

6ABCD EU Schwerpunkt Gymnasium Parhamerplatz, A-1170 Wien.

Am Freitag, den 10.5. 2019 wurde besuchte Mag.a Mirjam Dondi, welche in Brüssel bei der Ständigen Vertretung Österreichs bei der EU den Besuchs- und Informationsdienst über hat, unser Gymnasium.

„Europa an deiner Schule“ ist eine Initiative der Bundesregierung, in Rahmen derer Mag.a Dondi uns auch in vergangenen Jahren besucht hat. Im Gegenzug dazu statten ihr die Maturaklassen im Rahmen ihrer EU-Projektwoche im Herbst 2019 einen Besuch in Brüssel ab. 

Bei uns am Standort waren alle vier 6. Klassen, welche jeweils einen Europaschwerpunkt in Geografie und Wirtschaftskunde haben, im Festsaal versammelt und hörten interessiert dem Vortrag zu. Vor allem zu den bevorstehenden Wahlen zum EU-Parlament wurden viele Fragen gestellt, aber auch zu anderen aktuellen Themen. (FIN)

Aktivitäten – Aktivitäten 2018/19 – Unterrichtsnahes – 6ABCD EU Schwerpunkt Gymnasium Parhamerplatz, A-1170 Wien.


Back-to-School in Bad Ischl

Auch im wichtigen Jahr 2019 wurde die Aktion „Back-to-School“ tatkräftig unterstützt. Genutzt wurden die Schulbesuche vor allem auch, um auf die Wahlen zum Europäischen Parlament aufmerksam zu machen und Erstwähler/innen Informationen über die EU und das Europäische Parlament aus erster Hand zu vermitteln.

Lydia Korinek hat in Bad Ischl einige Schulklassen besucht:

https://www.meinbezirk.at/salzkammergut/c-lokales/lydia-korinek-leitete-workshop-am-gymnasium-bad-ischl_a3370302

­­­­Gymnasium Bad Ischl: EU hautnah miterlebt

Bad Ischl. Am 2.5 hatten die Schülerinnen und Schüler der 7A Klasse des BG/BRG Bad Ischl, in Form eines Workshops die Möglichkeit,  einen Einblick in die EU und ihre Institutionen zu bekommen. Dank der EU-Programmkoordinatorin Lydia Korinek, einer ehemaligen Schülerin des Gymnasiums, die bei der ständigen Vertretung Österreichs in Brüssel arbeitet, wurden den Gymnasiastinnen und Gymnasiasten die Einrichtung und die Funktionen der EU nähergebracht. Indem die Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Mitgliedsstaaten, des EU Ratspräsidenten/ der Ratspräsidentin und der europäischen Kommission schlüpften, hatten die Jugendlichen die Chance,  eine Verhandlung über das Verbot von „Plastiksackerln“ mitzuerleben und mitzubestimmen.

Mit diesem Workshop konnte ein klareres Bild der EU geschaffen und Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Den Schülerinnen und Schülern kommt dieses Projekt besonders zu Gute, da am 26.Mai die Europawahl stattfindet. Für viele ist es der erste Wahlgang zur Urne, der ihnen die Möglichkeit gibt, die Zukunft der EU mitzugestalten.

Nadine Promberger, Joanna Estelle Benev, 7A


Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl

Lydia Korinek, Programmkoordinatorin für die EU in Brüssel brachte unseren Schülern am 30.4. die Organe der EU näher. Sogar eine Ratssitzung wurde simuliert!
Herzlichen Dank für den Besuch, Fr. Korinek!

Nächste Veranstaltung am 4. Juli 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freundinnen und Freunde von OE4EU!

EINLADUNG

OE4EU Netzwerktreffen –  Diskussionsveranstaltung

am 4. Juli 2019,

von 18:30 Uhr (ab 18:00 Uhr Getränke) bis 20:30 Uhr

zum Thema

Desinformation
Was hat die EU bisher dagegen unternommen und wie geht es weiter?

Desinformation – verstanden als die bewusste Manipulation der öffentlichen Debatte – ist ein Thema von tagespolitischer Aktualität, das sowohl eine innenpolitische als auch aussenpolitische Dimension hat. Dazu gehört die Gefahr, dass ausländische Akteure mit böswilligen Cyberaktivitäten und gezielten Desinformationskampagnen versuchen, die Öffentlichkeit zu beeinflussen oder unsere Demokratien zu schwächen. Daher sind das Vorgehen gegen Desinformation und die Verteidigung der Freiheit und der Pluralität der Medien für den Schutz der europäischen Demokratie unerlässlich.

In diesem Bereich ist Lutz Güllner, der Leiter für Strategische Kommunikation im Europäischen Auswärtigen Dienst (EEAS), tätig. Er wird über seine Erfahrungen mit der Umsetzung der EU-Strategie gegen Desinformation berichten, uns einen Ausblick auf die künftigen Herausforderungen geben und uns einige Handlungsempfehlungen an die Hand geben.

Die Veranstaltung wird moderiert von Mirjam Dondi.

Sehr herzlich laden wir
zur Diskussionsveranstaltung mit Lutz Güllner 
an der Ständigen Vertretung Österreichs,
Avenue de Cortenbergh 30, 1040 Brüssel, ein.

Herzliche Grüße

Michaela, Markus, Mirjam, Robert, Wolfgang

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem Glas Wein ein.


Bitte um Anmeldung bei lydia.korinek@bmeia.gv.at bis 28. Juni 2019.